15.07.2019

Fahrrad statt Auto - Stadtradeln!

Fahrrad statt Auto - Stadtradeln!Bild: SPD - Graben-Neudorf

Gibt man den Begriff "Klima" in die Google-Suchleiste ein liefert der Servicedienst 216 Millionen Ergebnisse. Zum Vergleich: Bundeskanzlerin Angela Merkel schafft es auf lediglich 162 Millionen Treffer.

Klima geht im Netz viral. Klima macht Politik. Mit Klima gewinnt man Wahlen und steigert Verkaufszahlen. Klima ist Hipp. Klima ist Trend. Klima ist eine Tatsache! Die deutliche Klima-Veränderung hat spürbare Folgen für uns und ist die größte Zukunftsherausforderung!

Die SPD hat reagiert und Ende Juni ein Impulspapier vorgelegt. Wer in Deutschland klimafreundlich handelt, soll künftig mehr Geld in der Tasche haben. Ein sozial gerechter Klimaschutz.

Klimafreundlich handelt beispielsweise, wer Produkte aus der Region konsumiert und damit hilft, Tranpsortwege zu vermeiden. Die Einkaufsfahrt zum Lieblingsgeschäft mit dem Fahrrad senkt die CO2-Emissionen enorm. Deshalb macht die SPD Graben-Neudorf beim Wettbewerb "Stadtradeln" mit.

Über den Klimaschutz sprechen ist eine Sache, den eigenen Alltag klimafreundlich gestalten eine andere. Einkaufen gehen, die Strecke zum Arbeitsplatz... für viele Wege nutzen wir bequem das Auto. Darauf verzichten die SPD-Stadt-Radler*innen seit dem 1. Juli so oft es geht und schreiben sich die geradelten Kilometer ins virtuelle Tagebuch. Die erreichten Strecken werden sofort in den Kohlendioxid-Wert umgerechnet, der vermieden wurde.

Beim Radeln für ein gutes Klima steht der Spaß im Vordergrund. "Mein Kleiner will nur noch mit dem Rad zur Schule", freut sich Zafer Kaya, "jeden Tag 4,2 Kilometer Schulweg." Vorbildlich und weiter so!

Die Graben-Neudorf-Kampagne "Stadtradeln" läuft bis 21. Juli 2019. Mitmachen ist immer noch möglich.

Die Rangliste und alle Infos gibts im Internet unter: www.stadtradeln.de