25.03.2019

Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahlen"Alte Hasen" und "Junge Hüpfer" steuern gemeinsam

"Alte Hasen" und "Junge Hüpfer" steuern gemeinsamBild: SPD - Graben-Neudorf

Mit Nadja Schlindwein und Zafer Kaya sind am 13. März zwei "junge Hüpfer" in den Vorstand gewählt worden. Einstimmig per Akklamation, also in offener Abstimmung, wurde den beiden, genauso wie Elisabeth Rastetter, Wolfgang Bauer, Patrick Mail und Ute De Clemente, das Vertrauen ausgesprochen. Alle sechs fungieren in den nächsten zwei Jahren als Beisitzer.

Zur Riege der "alten Hasen" gehört indes Claus-Dieter Fritz. Er wurde mit 100 Prozent der Stimmen als 1. Vorsitzender wiedergewählt. 2. Vorsitzender bleibt Jonas Pfirmann, Schriftführer Harald Klemm und Kurt Herbster, als erfahrener Kassier, wird weiterhin die Geschäfte führen.

Vor den Neuwahlen waren zunächst der Rechenschaftsbericht des Vorstands sowie des Kassiers Kurt Herbster und von Revisorin Monika Löschner Tagesordnungspunkte der Jahreshauptversammlung. Es folgte die Aussprache und die einstimmige Entlastung durch die Mitglieder, bevor Wolfgang Bauer über die Arbeit im Rat informierte.

"Der nächste große Termin steht Ende März im Kalender", erklärte Bauer mit Blick auf die gegenwärtige Gemeinderatsarbeit. Dann nämlich präsentieren die Bewerberteams ihre Entwürfe für die "Neue Mitte" vor der Auswahlkommission, zu der neben Wolfgang Bauer auch Thomas Laubner gehört.

"Besonders stolz sind wir darauf, dass auf unsere Inititative hin die Schulsozialarbeit ausgebaut wurde", freute sich der Fraktionsvorsitzende über das rückblickend Geleistete. Mit einer Aufstockung um 25 Prozent sei nun eine volle Stelle für die beiden Grundschulen geschaffen. Ein weiterer Erfolg ist die von der SPD-Fraktion beantragte Jugendbeteiligung an der Kommunalpolitik, die demnächst mit ersten Aktionen startet.