02.10.2018

SPD-Sommerfest 2018 (Teil 2)Sommerfest in Klausur

Sommerfest in KlausurBild: SPD - Graben-Neudorf

Gleich zwei Termine standen für Sonntag, 16. September, im Kalender einiger SPD-Mitglieder: Sommerfest in Graben-Neudorf und in Bruchsal und die Klausurtagung.

Während sich die ersten Gäste auf Einladung des Vorstands Claus-Dieter Fritz am Sonntagnachmittag im Restaurant "Zur schwarzen Katz" in der Grabener Sofienstraße einfanden, war Ute De Clemente vom Graben-Neudorfer SPD-Ortsverein zusammen mit den weiteren Vorstandsmitgliedern der Kreis-SPD in den letzten Zügen der Klausursitzung.

Unter Leitung von Christian Holzer, Vorsitzender des SPD-Kreisverbandes Karlsruhe-Land, hatte sich die Vorstandschaft an diesem Sonntag Vormittag in den Räumen der AWO Wiesental eingehend mit der 91 Seiten starken Tischvorlage beschäftigt, in der die politischen Schwerpunkte: kostenfreie Kita's, bezahlbarer Wohnraum, Pflege und Gesundheit als Kernthemen festgeschrieben standen. "Wir müssen im Wahlkampf klare Kante zeigen und sozialdemokratische Politik für die Menschen in der Region Karlsruhe machen", lautete die Botschaft von Holzer, die Ute De Clemente aus der Klausur zum Treffen der SPD Graben-Neudorf mit Freundinnen und Freunden mitbrachte.

Im Wohlfühl-Ambiente, das Ronny Bammert mit seiner Frau Anita, Chef und Chefin der Gaststätte "Zur schwarzen Katz", in den Biergarten gezaubert hatten, kam das Politisieren beim Schlemmen der kredenzten Köstlichkeiten nicht zu kurz. Die Kommunalwahlen im nächsten Jahr und die Europawahl, die ebenfalls 2019 ansteht, waren zwei Themen. Den größten Diskussionsbedarf lieferte die Personaldebatte um Verfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maaßen und die Eventualität des Bruchs der Großen Koalition. Dennoch war das Treffen: "Ein schöner gemütlicher Sonntagnachmittag", wie Claus-Dieter Fritz, Vorsitzender der SPD Graben-Neudorf, betonte.